AGBs EigenHundig, Karolin Bloch

Stand 18.11.2017

 

 

Die AGBs erhalten Sie in schriftlicher Form zur Unterschrift vor Kursbeginn:

 

 

 1.    Teilnehmende Hunde müssen über einen gültigen Impfschutz verfügen - Staupe, Hepatitis, Leptospirose und Tollwut. Bei Welpen dem Alter angemessen. Zusätzlich muss eine gültige Hundehaftpflichtversicherung bestehen und der Hund muss behördlich gemeldet sein. Der Kunde versichert mit der Anmeldung bei EigenHundig, dass oben aufgeführte Unterlagen vorhanden sind, diese sind bei Bedarf vorzulegen.

 

2.     Kranke Hunde sind vom Unterricht ausgeschlossen.

      Läufige Hündinnen können nach Rücksprache an den Kursen teilnehmen. Es ist jedoch abhängig von den anderen teilnehmenden     Hunden, ob diese am Kurs teilnehmen können.

 

 

3.     Die Gebühr für Einzelstunden, Gruppenstunden, Kurse oder Veranstaltungen sind mit der Bestätigung der Anmeldung fällig. Bei Kursen ist die Gebühr in bar oder per Überweisung im Voraus zu entrichten. Bei Einzelstunden ist die Gebühr zu Beginn der Stunde in bar zu entrichten.

 

4.     Die Absage von Einzelstunden, Gruppenstunden, Kursen oder Veranstaltungen kann persönlich, per E-Mail, Whattsapp oder Telefon erfolgen. Die Absage muss 24 Stunden vor Termin erfolgen.  Bei rechtzeitig abgesagten Einzelstunden wird ein Ersatztermin vereinbart, nicht rechtzeitig abgesagte Einzelstunden werden voll berechnet. Nicht in Anspruch genommene Gruppenstunden werden nicht erstattet.

 

5.     Verspätungen des Teilnehmers führen nicht zu einer Verminderung der Vergütung oder einer Verlängerung der Unterrichtszeit.

 

6.     Das Training findet bei jedem Wetter statt. Sollte EigenHundig das Training absagen müssen wegen einer zu geringen Teilnehmerzahl, unzumutbaren Wetterverhältnissen, Krankheit oder aus anderen Gründen, wird ein Ersatztermin gestellt. Sollte der Teilnehmer diesen nicht wahrnehmen können wird ihm diese Stunde zurückerstattet.

 

7.     Die Anfahrt zum Kunden beträgt 0,40 EUR/km ab dem 20.ten Kilometer(ab Betriebssitz).

 

8.     Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Jeder Teilnehmer ist für seinen Hund während der Trainingseinheiten verantwortlich und haftet für jegliche Schäden/ Verletzungen; dies beinhaltet auch die Begrüßung/Verabschiedung und Pausen. EigenHundig haftet nicht für Schäden/Verletzungen, die durch den Umgang mit den Hunden oder durch diese entstehen. Die Haftung liegt allein beim Hundebesitzer, es wird auf jeglichen Haftungsanspruch gegen EigenHundig bei der Teilnahme verzichtet. Begleitpersonen müssen von dem Teilnehmer über den Haftungsausschluss informiert werden. Begleitende Kinder/ Jugendliche sind von den Eltern zu beaufsichtigen.

 

9.      Gerichtsstand ist der Sitz von EigenHundig.